Bezahlschranke mit Bitcoin Lightning bezahlen

This post is also available in: Englisch

Bezahlschranke für WordPress mit Bitcoin Lightning bezahlen

Wie können einzelne Artikel oder Blog Beiträge kostenpflichtig angeboten werden?

Mit Hilfe einer Lightning Paywall lassen sich einzelne Zeitungsartikel (Pay-per-Article) oder Blogbeiträge (Pay-per-post) abrechnen.

Einen Artikel, über die verschiedenen Anbieter von Lightning Paywalls findest Du unter: Zahlung je Zeitungsartikel mit Bitcoin Lightning

Diese Seite zeigt in der Praxis, wie ein Artikel mit Lightning bezahlt und freigeschaltet werden kann.

Wenn Du diesen Beitrag bezahlen willst, dann benötigst Du dazu eine Bitcoin Lightning Wallet und ein paar Satoshi, um die Zahlung durchzuführen.

Möchtest Du die Lightning Bezahlung bei einem Zeitungsartikel selber ausprobieren, dann erhältst Du weitere Informationen und ein paar Satoshis für eine Test-Zahlung bei https://Gratis-Bitcoin.io geschenkt.

Paywall mit Bitcoin Lightning bezahlen

Wie so eine Bezahlschranke mit Bitcoin Lightning funktioniert siehst Du an diesem Beispiel. Bis zu dieser Stelle war der Beitrag kostenlos.

Ab dieser Stelle verschwindet der Artikel hinter der Lightning Paywall.

Freischalten kannst Du den Artikel mit einer Bitcoin Lightning Zahlung für 10 Satoshi, was einem Gegenwert von einem halben Cent entspricht.

 

[lnpw_start_content pay_block=“true“]

Herzlichen Glückwunsch. Du hast erfolgreich die Bezahlschranke überwunden.

Ohne Registrierung oder Monatsabo lassen sich einzelne Zeitungsartikel und Beiträge mit wenigen Klicks verkaufen.

Interessierte Leser sind bereit für einen hochwertigen Artikel auch zu bezahlen. Nur muss der Preis auch angemessen sein. Für einen einzelnen Artikel aber gleich ein ganzes Monatsabo abzuschliessen, ist für viele Leser einfach zu viel.

Denn ein vielseitig interessierter Leser müsste ja nicht nur ein Abo bei einem Online Angebot oder Zeitung abschliessen, sondern dies gleich bei einer Vielzahl von Verlagen.

Somit wäre der Verkauf pro Artikel eine ideale Ergänzung zu den bisherigen Abrechnungsmodellen.

Die Besonderheit von Lightning ist es, dass man bereits für wenige Cent einen Artikel anbieten kann. Die Kosten für die Zahlungsabwicklung betragen nur ein paar wenige Millicent.

Somit wird die Abrechnung per Lightning auch wirtschaftlich sinnvoll.

Durch die Verbreitung von Bitcoin und somit die Bezahloption per Lightning gewinnt eine immer stärkere Verbreitung. Es steht uneingeschränkt jedem Verlag und jedem Leser zur Verfügung. Jeder Leser mit einer Lightning Wallet kann damit bei jedem Online Angebot bezahlen.

Möchtest Du auch Deine Seite mit einer Bezahlschranke schützen und ein paar Satoshi pro Artikel verdienen?

Binde eine Lightning Paywall auf Deine eigene Internetseite ein.

In dem Artikel „Zahlung je Zeitungsartikel mit Lightning“ stellen wir die verschiedenen Lightning Paywall Lösungen vor, mit deren Hilfe Du Pay-per-Article und Pay-per-Post Geschäftsmodelle umsetzen kannst.

Wie einfach das geht, hast Du ja gerade selber erlebt.

 

Bezahlschranke-per-Lightning
[lnpw_end_content]

This post is also available in: Englisch

4 Comments

Leave a reply