Bitcoin Woocommerce – Bitcoin Zahlungen mit WooCommerce akzeptieren

This post is also available in: Englisch

Du betreibst bereits einen Onlineshop und verwendest dazu WooCommerce? Dann kannst Du sehr einfach in Deinem WooCommerce Onlineshop Bitcoin Zahlungen akzeptieren.

Entweder betreibst Du einen eigenen BTCPay Server oder Du nutzt einen bereits bestehenden BTCPay Server mit. Coincharge bietet diese kostenlose Mitbenutzung an. Du kannst Duir unter https://btcpay.coincharge.io einen eigenen BTCPay Shop erstellen, den Du dann mit Deinem WooCommerce Shop verbindest.

Wie Du bei Coincharge oder auf einem anderen BTCPay Server einen BTCPay Shop erstellst, erfährst Du in dem Beitrag BTCPay Shop erstellen und darauf aufbauend der Beitrag BTCPay Shop administrieren.

Nachdem Du den BTCPay Shop voreingestellt hast, erfährst Du in diesem Beitrag, wie Du Deinen WooCommerce Onlineshop entsprechend erweiterst, um Bitcoin Zahlungen zu akzeptieren.

Bitcoin WooCommerce Plugin

Mit dem Bitcoin WooCommerce Plugin von BTCPay Server kannst Du Bitcoin Zahlungen akzeptieren. Auf dieser Seite erklären wir, wie Du das Bitcoin Plugin für WooCommerce auf Deiner WordPress Seite installierst, um Bitcoin Zahlungen zu akzeptieren.

 

Bitcoin Plugin bei WooCommerce installieren

Im ersten Schritt musst Du bei WordPress den Online-Shop von WooCommerce über den Bereich Plugins installieren und aktivieren.

Unter den Settings findest Du im Bereich Payments die Standard Bezahmlethoden.

Um Bitcoin als eine weitere Bezahlmethode hinzuzufügen, musst Du das Bitcoin Plugin als ein weiteres Plugin hinzuführen.

Dazu gehst Du in den Worpress Einstellungen auf WordPress > Plugins > Add New

Dort gibst Du in die Suche „BTCPay for WooCommerce“ ein. Dann erscheint das oben gezeigte Bitcoin Plugin von BTCPay und klickst auf „Install Now„.

BTCPay Plugin für WooCommerce

Du kannst Dir das BTCPay Bitcoin WooCommerce Plugin auch direkt von der Github-Seite von BTCPay Server herunterladen. Die jeweils aktuellste Version findest Du unter:

https://github.com/btcpayserver/woocommerce-plugin/releases

Dann speicherst Du Dir die Datei mit der Bezeichnung btcpay-for-woocommerce.zip in der jeweiligen aktuellen Version auf Deinem lokalen Rechner und Installierst es dann bei WordPress unter Plugins.

 

WooCommerce Payment Settings

Nachdem das BTCPay WooCommerce Plugin installiert und aktiviert worden ist, findest Du unter WooCommerce > Settings > Payment neben den bisherigen Bezahlmethode jetzt BTCPay Bitcoin.

 

BTCPay WooCommerce Payment Settings
BTCPay WooCommerce Payment Settings

Du klickst auf „Set up“ und es öffnet sich die folgende Seite:

In das Feld Titel steht das Wort „Bitcoin“. Das ist die Bezeichnung, welche der Kunde bei der Auswahl der im Shop zur Verfügung gestellten Bezahlmethoden.

In dem Feld „Customer Message“ ist die Nachricht, welche der Käufer erhält, wie es bei der Bezahlung weitergeht.

 

 

BTCPay API Token
BTCPay API Token


BTCPay API Token / Paring Code

Um den WooCommerce Shop mit seinem BTCPay Shop zu verbinden, ist ein API Token erforderlich. Dafür ist es erforderlich, dass man auf seinem BTCPay Server einen Store vorbereitet hat.

Wenn Du einen eigenen BTCPay Server betreibst, dann lautet die Url zB https://btcpay.meine-domain.de

Wenn Du einen Shop auf dem Demo BTCPay Server von Coincharge eingerichtet hast, dann musst Du https://btcpay.coincharge.io eingeben:

 

API Token mit BTCPay Server verbinden
API Token mit BTCPay Server verbinden

Dann klickst Du auf den Link, der hinter dem Text „Get a pairing code“ angezeigt wird.

Du gelangst dann auf die Login-Seite des BTCPay Servers. Wenn Du bereites einen Account hast, dann loggst Du Dich ein. Solltest Du noch keinen Account haben, dann richte Dir einen ein.
Wie das geht, erfährst Du in dem Beitrag: „BTCPay Shop einrichten

Wenn Du einen BTCPay Shop auf dem BTCPay Server erstellt hast und auf dem Server eingeloggt bist, dann siehst Du nachdem Klick auf den Link:

Get a pairing code: https://btcpay.coincharge.io/api-tokens

Siehst Du die folgende Seite:

 

Create Pairing Code
Create Pairing Code

Wir hatten dem Shop den Namen Coincharge gegeben und klicken auf Request Pairing.

Danach öffnet sich ein weiteres Fenster mit Pairing Permission.

 

Pairing Permission
Pairing Permission

Du gelangst auf die folgende Seite:

 

Acceess Token
Access Token

In dem dunkelgrünen Balken wird der Code angezeigt. Man sieht es leider nicht sehr gut, da die Schrift fast die gleiche Farbe hat wie der Balken.

Du siehst aber ein Text „Server initiated pairing code:“ und dahinter ein Code aus 7 Groß- und Kleinbuchstaben. Diesen Pairing Code kopierst Du auf der WooCommerce Seite unter API Token und Pairing Code ein.

 

Server initiated pairing code
Server initiated pairing code

Danach klickst Du auf Pair und wenn alles so abgelaufen ist, wie es sollte, dann siehst Du folgendes Bild:

 

BTCPay Label ID
BTCPay Label ID

Die weiteren Einstellungen auf der WooCommerce Payment Settings Seite können nach den individuellen Anforderungen konfiguriert werden.

Es werden dabei die Einstellungen übernommen, welche man für den BTCPay Store auf dem BTCPay Server vorgenommen hat.

 

WooCommerce Payment Settings
WooCommerce Payment Settings

 

Order States

In dem Feld Order States wird der Bestellstatus bearbeitet.

Abhängig von Deinem Geschäftsmodell und den Shop-Einstellungen kannst Du den Bestellstatus konfigurieren.

 

  • New Order – Neue Bestellung – Bestellung wurde aufgegeben, aber noch nicht bezahlt.
  • Paid – Bezahlt – Bestellung bezahlt, aber noch nicht auf der Blockchain bestätigt
  • Confirmed – Bestätigt – Bestellung bezahlt und von der Blockchain bestätigt
  • Complete – Vollständig abgeschlossen – Bestellung bezahlt, auf der Blockchain bestätigt und ausreichende Anzahl von Bestätigungen (Confirmation) erhalten
  • Invalid – Ungültig – Bestellung bezahlt, hat aber nicht die ausreichende Anzahl von Bestätigungen innerhalb des vordefinierten Zeitrahmen erhalten, welche in den BTCPay-Einstellungen festgelegt wurden.
  • Expired – Abgelaufen – Rechnung abgelaufen, Bestellung nicht bezahlt
  • Paid after expiration – Nach Ablauf bezahlt – Rechnung wurde bezahlt, nach dem die Zeit abgelaufen war.
  • Expired with partial payment – Abgelaufen nach Zahlung eines Teilbetrages.

Man sollte sich etwas Zeit nehmen, um zu überlegen, wie der jeweilige Status automatisiert werden soll.

Denn ein bestimmter BTCPay Status kann im WooCommerce einen Bestellstatus auslösen.

Als Händler möchte man einen Kunden per Email darüber informieren, wenn die Zahlung eingegangen ist. Soll diese Meldung erfolgen, wenn die Zahlung „auf dem Weg“ (0 Confirmation) ist, von der Blockchain verarbeitet wurde (1 Confirmation) oder bereits über mehrer Bestätigungen (6 Confirmation) verfügt.

Wann beginnt der Händler mit der Bearbeitung? Handelt es sich um ein digitales Produkt, dann erfolgt umgehend die Auslieferung. Bei einem physischen Produkt erfolgt der postalische Versand vielleicht erst am nchsten Tag.

Will ein Händler den Kunden also darüber informieren, dass die Zahlung erfolgreich auf dem Weg ist, aber erst die Leistung erbringen, wenn die Zahlung von der Blockchain bestätigt wurde, dann muss der Händler den „Bestellstatus bezahlt“ auf „zurückgestellt“ setzen.

Dazu müsste der Händler die E-Mail für den „on hold“-Status der Bestellung in WooCommerce anpassen und auslösen.

Die perfekte Formel für seine individuellen Anforderungen findet man nur durch ausprobieren.

 

Kundenansicht im Shop

Wenn der Endkunde seine Lieferadresse angegeben hat, erscheint die Auswahl der zur Verfügung stehenden Bezahlmethoden.

Dort wird dann auch Bitcoin als Bezahlmethode aufgelistet:

Woocommerce bitcoin checkout page

Der Textblock „You will redirected to BTCPay Payment Page to complete your purchase“ kannst Du anpassen. Dies machst Du in den Einstellungen des WooCoomerce BTCPay Plugin.

proceed to BTCpay

Dann gibt es den Button „proceed to BTCpay“.

Die meisten Endkunden werden mit BTCPay nicht viel anfangen können. Um diese Kunden nicht zu verwirren, haben wir den Text in „proceed to Bitcoin“ geändert.

Dafür müssen wir auf den File-Server in das Verzeichnis gehen, in welches das BTCPay WooCommerce Plugin abgelegt ist.

Das befindet sich in: / httpdocs / wp-content / plugins / btcpay-for-woocommerce /
und dort müssen wir die Datei: class-wc-gateway-btcpay.php bearbeiten.

class-wc-gateway-btcpay.php

Wir öffnen die Datei und suchen nach dem Satz „proceed to BTCpay“ und ändern den Text in „proceed to Bitcoin“ und speichern die Datei.

proceed to Bitcoin

Wenn der Endkunde im Shop auf den Button proceed to Bitcoin klickt, dann öffnet sich das Bitcoin Payment Fenster. Wie Du das Bitcoin Payment Fenster anpassen kannst, kannst Du unter: Bitcoin Checkout Seite für BTCPay erstellen.

Wie Du die Einstellungen des BTCPay Shops administrieren kannst, findest Du in dem Beitrag „BTCPay Shop administrieren

Ansonsten muss nur noch der WooCommerce Shop mit Produkten gefüllt werden und auf Kunden gewartet werden, die mit Bitcoin bezahlen wollen.

Um Werbung für Deinen neuen Shop zu machen, solltest Du den Bitcoin Shop bei Coinpages eintragen. Bei Coinpages werden alle deutschsprachigen Shop aufgeführt, Bitcoin und andere Kryptowährungen akzeptieren. Du kannst Dich dort kostenlos eintragen. Der direkte Link zum Eintrag Coinpages Add Listing

In dem hier vorgestellten Beitrag wurde erklärt, wie Dein WooCommerce Onlineshop mit einem BTCPay Shop verknüpft wurde, um Bitcoin Zahlungen zu akzeptieren. Wenn Du einen Third-Party-Shop verwendest, wie es zum Beispiel bei dem Demoshop unter https://btcpay.coincharge.io der Fall ist, dann kannst Du keine Lightning Zahlung empfangen. Dies geht nur, wenn Du einen eigenen BTCPay Server betreibst.

This post is also available in: Englisch

3 Comments

Leave a reply