BTCPay Shop administrieren

This post is also available in: Englisch

BTCPay Shop administrieren

team

Die BTCPay Shop bzw. BTCPay Store Anleitung gliedert sich auf vier Seiten:

In Teil 2 – BTCPay Shop einrichten wurden die generellen Einstellungen (General Settings) vorgenommen.

In Teil 3 geht es um die Einstellungsmöglichkeiten für:

Rates

Innerhalb von Rates wird der Wechselkurs und die Währungen konfiguriert.

Für die Umrechnung der in einem Onlineshop verwendeten Währung (zum Beispiel Euro, USD oder eine andere Fiat Währung) zu Bitcoin, muss ein Wert für die Umrechnung verwendet werden. Der Wert soll immer der zum Zeitpunkt der Zahlung gültigen Kurs entsprechen. Deshalb fragt der BTCPay Shop an einer Börse den jeweils aktuellen Kurs ab.

BTCPay Store Manage Store Rates

Als Voreinstellung ist der Kurs von Coin Gecko eingestellt. Du hast die Möglichkeit die Börse selber auszuwählen.

In dem Feld „Add a spread on exchange rate of … %“ ist der Wert 0 gesetzt. Dies bedeutet, dass man 1:1 den Wechselkurs der Börse als Grundlage nimmt. Man kann auch einen kleinen Aufschlag setzen, um eine versteckte Marge über den Wechselkurs zu erzielen.

In dem Feld „Default currency pairs“ wird festgelegt, in welche Währungen gewechselt werden soll. Dies ist abhängig von den Währungen, die in Deinem Shop verlangt wird. Wenn Dein Shop die Produkte in Euro ausweist, dann musst Du das Handelspaar BTC_EUR hinterlegen. Ist Dein Shop in USD oder in Pfund, dann entsprechend alle Werte: BTC_USD, BTC_EUR, BTC_GBP

Speichere die für Deinen Shop erforderlichen Währungspaare und führe ein Test durch. Dann erhältst Du die jeweiligen Kurse, welche als Berechnungsgrundlage zu diesem Zeitpunkt verwendet werden.

Wechselkurspaare mit Coin Gecko

Checkout Experience

Im Bereich Checkout Experience werden die Einstellungen für die Bezahlseite bzw. Checkout Page vorgenommen. Dies umfasst die Einstellungen und auch die individuelle optische Anpassung.

BTCPay Store Checkout Payment

Wer Bitcoin und Lightning als Zahlmethode seine Kunden anbietet, der kann bei „Default payment method on checkout“ festlegen, welche der beiden Zahlmethoden zuerst angezeigt werden soll.

In dem Bereich „Enable payment methods only when amount is..“ kann festgelegt werden, bei welchem Rechnungsbetrag, welche Zahlmethode dem Kunden angeboten werden soll. Lightning (Off-Chain) ist für Micro-Transaktionen prädestiniert und kann bereits bei wenige Cent eingesetzt werden. Bei Bitcoin Zahlungen (On-Chain) geht die Transaktion über die Blockchain und sollte deshalb nicht unbedingt für Kleinstbeträge verwendet werden. Es empfiehlt sich hier eher erst Zahlungen ab einem Gegenwert von zwei Euro / USD.

Da Lightning aber noch nicht so stark verbreitet ist und man keine Kunden ausschliessen sollte, empfiehlt es sich, die Einstellungen sehr freizügig zu wählen.

Wenn das Feld „Requires a refund email“ aktiviert wird, dann wird innerhalb der Zahlseite vom Zahler die Email-Adresse verlangt. Dies kann in der Regel deaktiviert bleiben, da zum Beispiel die Onlineshop-Software die Email Adresse bereits abfragt.

Man sollte den Kundenwunsch zur Zahlung nicht unterbrechen, indem nicht erforderliche Daten erhoben werden.

Wer ein digitales Produkt verkauft, welches per Email ausgeliefert wird und ohne eine separate Onlineshop Software funktionieren soll, dem empfiehlt sich die Aktivierung der Email-Eingabe.

Dies wäre zum Beispiel bei dem Anwendungsbeispiel „Digitale Produkte per Email ausliefern“ der Fall.

Display lightning payment amounts in Satoshis

Die kleinste Einheit von Bitcoin ist Satoshi (so wie Cent beim Euro bzw. Dollar). Es ist bei sehr kleinen Beträgen (Micropayment) sinnvoll, wenn der Preis statt in Bitcoin dann in Satoshi (sats) angezeigt wird. Dies kann an dieser Stelle festgelegt werden.

Add hop hints for private channels to the lightning invoice

Bei Add hop hints wird fetgelegt, ob dem Kunden angezeigt werden soll, wie weit (anzahl der Hops) der eigene Lightning Node vom Lightning Node des Händlers entfernt ist.

Redirect invoice to redirect url automatically after paid

Nach der erfolgreichen Zahlung kann der Kunde entweder auf die Shopseite zurückgeleitet werden oder auf die Seite, mit den Angaben zur Zahlung / Rechnung.

Show recommended fee

An dieser Stelle kann dem Kunden eine Empfehlung gegeben werden, wie hoch die Transaktionsgebühr sein sollte, um beim nächsten Block dabei zu sein. Die Einstellung innerhalb des nächsten Blocks ist mit 1 bereits vorgegeben. Man kann aber auch eine andere Blockanzahl eingeben, wenn man als Händler auf die Zahlung warten kann.

Appearance

Im Bereich Appearance wird das Aussehen der Bezahlseite festgelegt.

BTCPay Store Checkout Appearance

Es kann festgelegt werden, welche Standardsprache dem Zahler angezeigt werden soll.

Im Bereich Custom HTML sollte der Name des Shops noch einmal eingegeben werden.

Dem Zahler wird dann die nebenstehende Standard BTCPay Bezahlseite angezeigt.

BTCPay Checkout Page
Checkoutpage 1

Diese Zahlseite kann aber individuell gestaltet werden und im Look & Feel der Shopseite angepasst werden.

In das Feld Link to a custom logo kann man die URL zu dem eigenen Shop Logo eintragen.

In das Feld Link to a custom CSS stylesheet bietet die Möglichkeit, auch die Farben nach den eigenen Wünschen anzupassen.

Eine detaillierte Anleitung zum Anpassen der Bezahlseite findet man in dem Beitrag: „Checkout Seite erstellen

Access tokens

In diesem Bereich wird ein Token generiert, um eine Kommunikation zwischen einer externen Anwendung und dem BTCPay Server zu ermöglichen.

Dieser Acces Token wird zum Beispiel benötigt, wenn man einen Onlineshop per Shopify oder WooCommerce mit seinem BTCPay Store verbinden möchte.

Um eine Verbindung zwischen einer externen Anwendung und dem BTCPay Store herzustellen, wird ein Token bei BTCPay Store erstellt. Dieser Token ist ein berechtigter Nachweis dafür, dass die externe Anwendung berechtigt ist mit dem BTCPay Store sich auszutauschen.

Entsprechend erstellen wir einen Token, den wir später bei der externen Anwendung hinterlegen können.

Access Tokens
Label

Nachdem man auf „Create a new token“ geklickt hat, besteht die Option noch ein „Label“ zu definieren.

Danach klickt man auf Request Pairing und es erscheint die nebenstehende Seite

BTCPay Shop administrieren 1

Den „Server initiated pairing code:“, den man an dieser Stelle angezeigt bekommt, wird dann verwendet, um diese Code bei der externen Anwendung zu hinterlegen.

Users

Im Bereich Users können weitere Nutzer angelegt werden, welche ebenfalls Zugriff auf den BTCPay Store haben sollen. Man kann die Nutzer direkt an dieser Stelle anlegen und müssen nicht über die Startseite des BTCPay Servers registriert werden.

Die Person, welche den BTCPay Store erstellt hat, ist automatisch Admin. Man kann weiteren Nutzern Admin Rechte (Owner) geben oder als Guest anlegen.

BTCPay Shop administrieren 2

Als Guest können keine Änderungen vorgenommen werden, sondern nur Lese-Rechte. Das können zB. Mitarbeiter sein, welche die Transaktionen für die Buchhaltung kontrollieren sollen.

Nutzer mit dem Guest Status können keine Änderungen in den Einstellungen vornehmen und auch keine Zahlungen ausführen.

Pay Button

Der Pay Button ist eine Art Donation Button, welche man per HTML auf seine Internetseite einbinden kann.

Der Pay Button ist aber auch hilfreich, um einige Einstellungen zu testen. Wenn man die Bezahlseite angepasst hat, so kann man über den pay Button testen, wie der Kunde die Bezahlseite angezeigt bekommen würde.

Ansonsten ist der pay Button die einfachste und schnellste Möglichkeit, um auf seiner Internetseite Bitcoin Zahlungen als Spende zu akzeptieren.

Eine detaillierte Anleitung zur Nutzung des Pay Button findet man in dem Beitrag: „Bitcoin Bezahlbutton

Paybutton einrichten

Integrations

Im Bereich Integrations werden externe Anwendungen verwaltet, welche mit dem BTCPay Server verbunden werden können.

Integrations Store Shopify

Aktuell ist die Shopsoftware Lösung von Shopify an dieser Stelle zu administrieren.

Eine Anleitung zur Integration Bitcoin bei Shopify findet man in dem Beitrag: „Bitcoin bei Shopify akzeptieren

Die BTCPay Shop bzw. BTCPay Store Anleitung gliedert sich auf vier Seiten:

Soweit sind alle wesentlichen Einstellungen für einen BTCPay Store behandelt worden. Man kann beginnen, die ersten Bitcoin Zahlungen zu akzeptieren.

Wenn man bereits die ersten Umsätze erfolgreich eingenommen hat, können die Im vierten Teil (Teil 4 – BTCPay Shop weitere Einstellungsmöglichkeiten) erklärten Funktionen interessant werden.

Im vierten Teil werde die Einstellungen von Aopps, Wallets, Invoices und Payment Requests behandelt und wie man diese Anwendungen für die Arbeit mit dem BTCPay Server nutzen kann.

This post is also available in: Englisch