Lightning Paywall Anbieter

This post is also available in: Englisch

WordPress Lightning Paywall für den BTCPay Server von Coincharge

Die Lightning Paywall von Coincharge ist ein WordPress Plugin, um Texte und Blog Beiträgen mit Bitcoin und Lightning zu vertreiben.

Neben Texten unterstützt die Lightning Paywall auch den Verkauf von digitalen Gütern wie Videos, Software Downloads oder Links auf weiterführende Informationen.

Die Zahlungsabwicklung der Lightning Zahlungen erfolgt über einen BTCPay Server.

Das WordPress Plugin unterstützt die gängigsten Editoren wie WPBakery, Elementor und Gutenberg. Der Payment Block kann aber als Shortcode eingebunden werden.

Wordpress Lightning Paywall

Weitere Informationen zu WP Lightning Paywall findest Du in dem Beitrag: WordPress Lightning Paywall für den BTCPay Server von Coincharge

Lightning Publisher for WordPress von Lightning Charge

Lightning Publisher for wordpress

Der Lightning Publisher for WordPress ist ein WordPress Plugin von dem Anbieter Lightning Charge.

Die Lösung setzt eine C-Lightning Implementierung voraus und den Betrieb eines eigenen BTCPay Servers.

Man installiert sich dann Lightning Charge auf seinem Server und es stehen dann eine Vielzahl von verschiedenen Apps zur Verfügung unter anderem die Lösung Lightning Publisher.

Man installiert sich das WordPress Plugin und fügt in den jeweiligen Text den Paywall-Code ein. Die Lightning Gutschriften erfolgen auf dem eigenen C-Lightning Node.

Eine genaue Beschreibung inklusive Installationsanleitung findet man unter: Lightning Publisher for WordPress

Lnbits

LNbits bietet ein Lightning Wallet- und Kontensystem an.

Innerhalb dieses LNbits Wallet-System werden Extension angeboten. Mit diesen Extension lassen sich die verschiedensten Anwendungen auf Basis von Lightning umsetzen.

Eine dieser Anwendungen ist eine Paywall Lösung.

Bei diese Paywall Lösung wird für ein weiterführenden Link bezahlt. Der Publisher setzt einen weiterführenden Link auf eine neue Seite. Wenn der Leser gezahlt hat, dann wird er auf die freigeschaltete Seite weitergeleitet.

Die freigeschaltete Seite kann der vollständige Artikel sein, aber auch zu einem Video oder einem Download-Link führen.

Lnbits
LNbits Paywall

Als Beispiel haben wir eine Paywall für einen Link erstellt, welcher auf ein YouTube Video verweist.

Folge diesem Link: https://lnbits.com/paywall/X2TKorsEsBAS87brzjjF5S und es erscheint die Bezahlseite. Klicke auf das Häkchen und der QR-Code für die Bezahlung angezeigt.

Wenn Du die 100sats bezahlst, wirst Du auf die YouTube Seite von LNbits weitergeleitet.

Eine ausführliche Beschreibung zu den Möglichkeiten von LNbits findet man in dem Beitrag: LNbits Lightning Wallet- und Kontensystem

BTC Paywall für WordPress von LNbits

Von LNbits gibt es auch ein WordPress Plugin. Wenn Du, wie oben beschreiben, ein Konto bei LNbits eröffnet hast, dann kannst Du mit dem WordPress Plugin die LNbits Paywall auch auf Deine WordPress Seite integrieren.

Der Leser kommt auf eine Seite, bei der nach einem Vorschau-Text der Bezahl-Button angezeigt wird.

BTC Paywall Wordpress LNbits

Weiterführende Informationen und eine Anleitung, um BTC Paywall auf seiner eigenen WordPress Instanz einzurichten, findet man in dem Beitrag: BTC Paywall für WordPress von LNbits

LNPay Lightning Paywall Generator

Bei dem Lightning Paywall Generator von LNPay erstellst Du den Beitrag auf Deiner eigenen Seite und legst den Link hinter einer Paywall. Wenn Du Dich bei LNPay registriert hast, kannst den Link zu Deinem Beitrag einstellen. Dazu eine Kurzbeschreibung und den Betrag angeben, für den der Artikel verkauft werden soll.

Es wird dann eine neue Url generiert, die man seinen Kunden präsentieren kann. Wurde mit Lightning bezahlt, wird der Leser auf die freigeschaltete Url weitergeleitet.

lnpay
paywall Link

Um bei LNPay eine Zahlung auszuprobieren, folge diesem Link: https://paywall.link/to/8adf8 Nach erfolgreicher Zahlung von 50sats (entspricht etwa einem halben Cent) wirst Du dann auf diese Seite weitergleitet.

Yalls

Yalls

Yalls

Yalls ist eine Plattform, bei der Publisher eigene Artikel veröffentlichen können und Lightning verdienen, wenn Leser für den Artikel bezahlen.

Um einen eigenen Artikel zu publizieren, muss der Autor eine kleine Gebühr bezahlen. Möchte man Einnahmen aus dem Artikel erzielen, so muss man einen eigenen Lightning Node betreiben. Die entsprechende Node ID wird dann bei Erstellung des Artikels hinterlegt und die Lightning Zahlungseingänge werden dann dem eigenen Node gutgeschrieben.

Will ein Leser einen Artikel lesen, so bezahlt er mit Lightning und die Einnahmen fliessen dem Autor zu. Um Artikel nur zu lesen, ist jede Lightning Wallet geeignet. Einen eigenen Lightning Node ist nur erforderlich, wenn man selber Beiträge veröffentlichen und daraus Einnahmen generieren will.

Wir haben einen Artikel auf Yalls veröffentlicht. Über diesen Link

https://yalls.org/articles/97d67df1-d721-417d-a6c0-11d793739be9:1f985cc1-3445-45f0-8ccb-c0f553034dcf/224f209a-f8cb-463a-9d12-7b28dc2acd10

kommst Du auf den Artikel und kannst den Beitrag freischalten.

This post is also available in: Englisch

2 Comments

Leave a reply